Kostenloser Versand in DE ab 50€ Kauf auf Rechnung - PayPal - Ratenzahlung - Vorkasse Tel: +49 (0) 5201 156 3 283

Alles nicht so schlimm?

Alles nicht so schlimm oder die Ruhe vor dem Sturm?

In der Vergangenheit war immer wieder die Rede davon, dass bis zu 45.000 Tonnen vergifteter Mais aus Serbin nach Deutschland geliefert wurde. Der Mais wird im Tierfutter verarbeitet und enthält giftige Schimmelpilze, das so genannte Alfatoxin. Es ist bereits in kleinen Mengen schädlich für die Leber und kann im schlimmsten Fall zu Krebs führen. Von Seiten des Ministeriums heißt es nun, dass keine Gefahr für Mensch und Tier besteht. Wer soll denn das bitte noch glauben? Was bleibt ihnen auch anderes über? Alleine von Futtermittelherstellern in Niedersachsen gelangten 10.000 Tonnen in den Verkauf. Man darf gespannt sein, was da noch alles auf uns zukommt.

Jetzt auch Zuckerrübenschnitzel

Nach dem Mais stehen nun auch die beliebten Zuckerrübenschnitzel unter dem Verdacht mit Dioxinen belastet zu sein. Alleine bei der Google-Suche erhält man über 700.000 Ergebnisse zum Thema Dioxin. Sie lagern sich in Fett-, Leber-, und Hautgewebe an und entfalten dort ihre schädliche Wirkung. Ebenso wird der Hormonhaushalt negativ beeinträchtigt. Besonders kritisch wird es, wenn das Dioxin über die Muttermilch an Fohlen weitergeben wird.

Wo kann ich jetzt noch sicher kaufen?

Der letzte Futtermittelskandal hat gezeigt, dass es auch in Deutschland passieren kann, dass unsauberes Futter in den Handel gerät. Die Bundesregierung hat zwar angekündigt, die Kontrollen noch weiter zu verschärfen, doch letztlich ist es ein Katz und Maus Spiel. Es wird immer jemanden geben, der eine neue Lücke entdeckt. Ich kann euch nur raten beim Futtermittelkauf lieber einmal mehr zu überlegen und beim Bauern eures Vertrauens zu kaufen. Erfahrungen haben gezeigt, dass es dort gar nicht so viel teurer ist als im Großhandel.

Was haltet Ihr von den neusten Entwicklungen im Bereich Futtermittel? Kann man sich noch sicher sein? Wo kauft Ihr euer Futter?

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

";var google_custom_params = window.google_tag_params; var google_remarketing_only = true; /* ]]> */