Kostenloser Versand in DE ab 50€ Kauf auf Rechnung - PayPal - Ratenzahlung - Vorkasse Tel: +49 (0) 5201 156 3 283

Julien Epaillard gewinnt das erste Springen der Großen Tour

Julien Epaillard gewinnt das erste Springen der Großen Tour

Der 36-jährige Franzose, Julien Epaillard, gewann mit dem 10 Jahre alten Christallo das erste Springen der Großen Tour CSI4* in einer Rundenzeit von 58,02 Sek. Der Franzose aus der Normandie nimmt in diesem Jahr zum ersten Mal an Horses & Dreams teil und ist begeistert. “Was für ein schönes Turnier. Cristallo ist ein sehr engagiertes Pferd – ich setze große Hoffnungen in ihn“, schwärmte Julien Epaillard (FRA). Vor kurzem gewannen die beiden bereits die 5* Springen in Paris und Hong Kong. An diesem Wochenende will der 36-jährige versuchen, sich für den Großen Preis am Sonntag, der ersten Etappe der DKB-Riders Tour, zu qualifizieren. Platz zwei ging an Pius Schwizer aus der Schweiz, der mit 10-jährigen Quidam Du Vivier lange in Führung lag. Schwizer kam fehlerfrei in 58,98 Sekunden ins Ziel, vor dem deutschen Andreas Kreuzer (Sandbostel). Mit Baquita, einer 13-jährigen Tochter des Baloubet du Rouet, absolvierte der Schleswig-Holsteiner den Parcours in 59,21 Sekunden. Insgesamt gingen in diesem schweren Springen 61 Reiter an den Start. Nur 19 davon blieben fehlerfrei.

Den kompletten Siegesritt könnt Ihr hier im Video sehen.

Bild1_SL_Epaillard-Julien_Cristallo-1

 

 

Foto: Julien Epaillard / Stefan Lafrentz bei Horses & Dreams

Im zweiten Teil der Kleinen Tour im Dressurstadion, der FEI Intermediare I, CDI4*, siegte die Australierin Mary Hanna. Mit dem 8-jährigen Wallach Boogie Woogie Sie bereits im Prix St. Georges auf Platz zwei und ließ heute mit knapp drei Prozent Vorsprung die Konkurrenz hinter sich. „Boogie Woogie haben wir bei uns seit er fünf Jahre alt ist. Ein super Pferd mit ganz viel Talent für Piaffe und Passage“, so Trainer Patrik Kittel begeistert. „Dass Mary Hanna ausgerechnet hier in Hagen gewinnen konnte, macht uns natürlich ganz besonders stolz – das Wochenende ist jetzt schon gerettet!“ Platz zwei ging an Vivien Niemann (Walldorf). Mit Wirsol’s Cipollini verließ die 20-jährige das Viereck mit 71,82 Prozent vor Charlott-Maria Schürmann (Gehrde) und dem 9-jährigen Hannoveraner Edward auf Platz drei (71,42 Prozent). Für die Siegerin im St. Georges, Victoria Michalke, wurde es heute Rang vier.

Den kompletten Siegesritt könnt Ihr hier im Video sehen.

Bild2_-SL_Hanna-Mary_Boogie-Woogie

Foto: Marry Hanna / Stefan Lafrentz bei Horses & Dreams

Alle Ergebnisse vom Donnerstag Nachmittag:

Int. Springprüfung nach Strafpunkten und Zeit (1.45 m) CSI 4* - FEI Art. 238.2.1 Große Tour: 1. Julien Epaillard (FRA), Cristallo A LM, 0.00/58.02; 2. Pius Schwizer (SUI), Quidam Du Vivier, 0.00/58.98; 3. Andreas Kreuzer (Albersloh), Baquita, 0.00/59.21; 4. Paul Estermann (SUI), Naiade D'Auvers, 0.00/59.99; 5. Felix Haßmann (Lienen), SL Brazonado, 0.00/60.25; 6. Maria Madenova (RUS), Balsandra, 0.00/60.28

Int. Dressurprüfung - FEI Intermediaire I CDI1*: 1. Mary Hanna (AUS), Boogie Woogie 6, 74.895%; 2. Vivien Niemann (Walldorf), Wirsol's Cipollini, 71.816%; 3. Charlott-Maria Schürmann (Gehrde), Edward 28, 71.421%; 4. Victoria Michalke (Isen), Novia 6, 71.316%; 5. Oliver Oelrich (Lengerich), Füchtels Floriscount, 70.711%; 6. Petra van Esch (NED), Fido Dido, 70.342%; 6. Sofie Lexner (SWE), Highlander 78, 70.342%

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

";var google_custom_params = window.google_tag_params; var google_remarketing_only = true; /* ]]> */