Kostenloser Versand in DE ab 50€ Kauf auf Rechnung - PayPal - Ratenzahlung - Vorkasse Tel: +49 (0) 5201 156 3 283

EM-Splitter Dressur - Neuigkeiten im Vorfeld von Herning

Drei Dressur-Teams sind im Vorfeld der EM von Verletzungssorgen geplagt: Im deutschen Team ist Dablino ausgefallen, bei den Britten traf es Mistral Hojris und die Spanier müssen auf Fuego verzichten, was gleichzeitig das spanische Team platzen lässt. 

Keine EM für Anabel Balkenhol und Dablino. Wie Anfang der Woche mitgeteilt wurde, hat sich Dablino leicht verletzt. Da ungewiss ist, ob Dablino bis zur EM in Herning (ab 20. August) wieder fit ist, haben Anabel Balkenhol und ihr Vater Klaus beschlossen, kein Risiko einzugehen und Dablino für Herning abzumelden. Nunmehr rückt die bisherige Reservistin Fabienne Lütkemeier mit D’Agostino ins Team. Für die 23-jährige Fabienne Lütkemeier wird es der erste Championatsstart im Seniorenlager sein.

Böser Rückschlag für die Briten: Sie müssen auf ihr zweitbestes Paar verzichten. Laura Tomlinson (ehemals Bechtolsheimer) musste Mistral Hojris aufgrund einer Verletzung von der EM abmelden. Dies vermeldete British Dressage heute via Twitter. “Enttäuschung für Laura: Alf musste von der EM abgemeldet werden, was Debütant Hughes nun ins Team bringt.” Ersatzmann bei den Briten ist EM-Debütant Gareth Hughes mit Nadonna.

Und noch ein Ausfall - diesmal für die Spanier. Fuego, der umjubelte PRE-Schimmelhengst von Juan Manuel Munoz Diaz verletzte sich heute in einer der letzten Trainingseinheiten vor der Abreise nach Dänemark. Damit ist auch das spanische Dressurteam geplatzt, da Spanien nur drei Reiter nominiert hatte. Jetzt werden nur noch Jose Daniel Martin Dockx mit Grandioso und Jose Antonio Garcia Mena mit Norte die spanischen Farben vertreten.

 

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

";var google_custom_params = window.google_tag_params; var google_remarketing_only = true; /* ]]> */